Posts

Die große weite Fahrradwelt

Bild
...ist unendlich.  Vom Lastenrad bis E-Bike, Singlespeed bis Cravelbike, es gibt nichts was es derzeit auf dem Fahrradmarkt nicht gibt.  Seit unserer Expedition auf Fehmarn hat mich jedoch eine Nische zurück ... das Chopperfahrrad. Da war ich vor einigen Jahren schon einmal recht aktiv, dann kam eine unerwünschte Pause und plötzlich ist der Virus zurück. Schwer wie Stahl, wendig wie ein Frachter und schnell wie ein Straßenkreuzer, vereint mit Kutte und Flanellhemd statt atmungsaktiver Sportler Leggins.  Eben was für Männer ... und ...auch Frauen! Wir von Ritzelzeit befinden uns ja bekanntlich im Jahr der Cruiser, Beachcruiser & Chopperfahrräder. Es tut sich was in der Szene und wir werden uns hoffentlich bald mit dem Ein-oder Anderen Liebhaber dieser verrückten Fahrradgattung, auf dem ,,Cruise" treffen. Der derzeitige Corona Trend und die damit verbundenen Lockerungen, lässt uns zumindest Alle hoffen. Vorab werden wir Euch in den nächsten Wochen, mit Informationen zu Herstell

Haken dran

Bild
  In den letzten zwei Wochen ist so einiges passiert. Positives und negatives! Letztendlich muss aus Bikers Sicht, rollen was rollen muss! Kutte raus und ab auf die Piste zum Gedanken sammeln. Die Liebe zum Rad entschädigt für vieles und gibt Kraft. Und das was wir in den letzten Wochen an Fahrradmaterial gesammelt haben, dass kann sich sehen lassen und wird demnächst hier gesehen werden.  Übrigens... KARMA wird irgendwann einmal auch Vollpfosten einholen!  Habt ne geile Woche und seid KEINE Vollpfosten :-) Euer Alf von Ritzelzeit

Die Woche der Mikroabenteuer

Bild
Viel schreiben brauche ich dazu nicht. Lediglich möchte ich Euch mit ein paar Bildern einladen, Euer eigenes Mikroabenteuer zu entdecken. Was gibt es schöneres, als den Abend einmal anders ausklingen zu lassen, als es sonst der Fall ist. Mag der Arbeitstag noch so stressig sein, es lohnt sich immer! Meine Mikroabenteuer in der Mikroabenteuerwoche, entstanden meist zufällig, da ich beruflich sehr eingebunden war. So entschieden wir uns kurzfristig am Dienstagabend, dem Tag wo der Mond ganz nah der Erde war...erst den Sonnenuntergang zu genießen... um anschließend als die Sonne weg war, draußen beim Abendessen aus der Brotdose, auf den roten Mond zu warten. Nach knapp einer Stunde Wartezeit, erlebten wir ein Naturschauspiel, wie man es nur selten zu Gesicht bekommt.  Weiter in der Mikroabenteuerwoche ging es dann heute mit einer morgendlichen Radtour zum ,,Ferropolis der Goldenen Aue".  :-)  Macht das beste aus jedem Tag... Euer Alf von Ritzelzeit

Die Krimderöder Eisroad im Wandel der Jahreszeiten

Bild
April 2021, die Eisroad beginnt zu leben.  P.S wer die Eisroad nicht kennt, sollte sich das Label Fahrradmonat Januar  durchlesen. Habt einen schönen Tag Euer Alf von Ritzelzeit

Cruisen am Geiseltalsee

Bild
ist wie Singlespeed fahren in den Alpen ...oder so ähnlich .... Stunden später sitze ich nun hier im Ohrensessel, der frisch von meiner Frau servierte Kaffee qualmt neben mir aus der Ritzelzeit Tasse und verbreitet einen herrlichen Duft vorm Kamin. Und so ziehen die Bilder des Tages noch einmal an mir vorbei. Nach einer endlos stressigen Woche, packten wir heute früh die Beachcruiser in den Bus und ab ging es an den 80 Kilometer entfernte Geiseltalsee! Noch gestern Abend stöberten wir auf www.geiseltalsee.de  nach der Route und entschlossen uns für eine Umrundung des Tagebaurestsees im südlichen Sachsen Anhalt. Parkplätze direkt am Radrundweg gab es genügend! So begannen wir unsere Tour im schönen Stöbnitz am Campingplatz. Da es auf dem Radrundweg auch einen Weinberg geben sollte, und ein Berg ja auch immer ein Berg ist, entschlossen wir uns die Runde im Uhrzeigersinn zu fahren und nahmen die Rampe gleich am Anfang ins Visier! Wenn ich als ganz gut trainierter Radfahrer, von Rampe spre

Der Langsamkeit auf der Spur

Bild
Sonntag ist der schönste Tag der Woche, zumindest für mich! Nach einem ausgedehnten Frühstück wurden die Cruiser gesattelt, der Rucksack gepackt und schon ging es hinaus auf eine Runde durch die Landgemeinde. Bei herrlichstem Sonnenschein und endlich mal milden Temperaturen.  Die beiden restaurierten Beachcruiser hielten bis auf ein paar Kleinigkeiten, erwartungsgemäß durch. Ein Electra Sparker aus der Bucht und der Felt-V12 Schrottcontainer reife Straßenkreuzer, fegten durch die Landschaft in einer Geschwindigkeit, wie sie es nur ein Lanz Bulldog, in einer Schleichfahrt durchs Dorf, toppen könnte.  Ich sag's Euch .....,,cruisen" ......macht Spaß! Ich weiss nicht wie es Euch geht, aber es ist immer wieder bemerkenswert, dass einem die Home-Runde um den Kirchturm, immer wieder vergegenwärtigt, wie schön es doch hier in der Heimat ist. Vorbei an Feldern, gepaart mit dem Beach-Feeling der Kiesgewässer ala Golene Aue, durch gepflegte Dörfer hindurch bis zur vertrauten Bank, dort w

Der Sparker aus der Bucht

Bild
wird für einen liebevollen Menschen derzeit gepimmt! Wochenlang hat die Suche nach genau solch einem Electra Sparker gedauert. In einer Nacht und Nebel Aktion wurde er mitten in der Woche bei Ebay entdeckt, schnell gesichert, überführt, bezahlt und in die Werkstatt geholt. Schnell muss man sein, denn gut erhaltene Cruiser werden rar. Grund hierfür ist unter anderem, dass die Cruiser Kultschmiede Electra, ihr Angebot in den letzten Jahren immer mehr zurückgefahren hat.  Das ist wohl der Lauf der Dinge, in Zeiten wo der Fahrradmarkt rasant wächst und immer mehr neue Fahrradgattungen den Markt dominieren.  Das schnelle Geld macht man schließlich nicht mit Chopperfahrrädern! Und auch neue Beachcruiser sind mittlerweile Mangelware.  Die Hersteller die diese Nummer jetzt noch durchziehen,  haben sich jedoch auf Beachcruiser und Zubehörteile spezialisiert. Es gibt nicht viele, aber es gibt sie!  Hierauf gehe ich demnächst noch Näher ein. Für den Beachruiser-Fan bedeutet dies,  Daumen drücken