Der Langsamkeit auf der Spur


Sonntag ist der schönste Tag der Woche, zumindest für mich! Nach einem ausgedehnten Frühstück wurden die Cruiser gesattelt, der Rucksack gepackt und schon ging es hinaus auf eine Runde durch die Landgemeinde. Bei herrlichstem Sonnenschein und endlich mal milden Temperaturen. 


Die beiden restaurierten Beachcruiser hielten bis auf ein paar Kleinigkeiten, erwartungsgemäß durch. Ein Electra Sparker aus der Bucht und der Felt-V12 Schrottcontainer reife Straßenkreuzer, fegten durch die Landschaft in einer Geschwindigkeit, wie sie es nur ein Lanz Bulldog, in einer Schleichfahrt durchs Dorf, toppen könnte. 
Ich sag's Euch .....,,cruisen" ......macht Spaß!


Ich weiss nicht wie es Euch geht, aber es ist immer wieder bemerkenswert, dass einem die Home-Runde um den Kirchturm, immer wieder vergegenwärtigt, wie schön es doch hier in der Heimat ist. Vorbei an Feldern, gepaart mit dem Beach-Feeling der Kiesgewässer ala Golene Aue, durch gepflegte Dörfer hindurch bis zur vertrauten Bank, dort wo wir immer den Rucksack plündern. 



Wir haben wirklich jeden Meter genossen! Ein Sonntag im April könnte wahrlich schlechter sein! 
Achja ... dem Sonnenschein folgte zwei Stunden später der Regen! 
Typisch April, so muss das sein! 


Euch eine angenehme Woche wünschend

Euer Alf von Ritzelzeit



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einzelkämpfer 2020

Pendix, das zweite Leben der Bio-Bikes

Wenn die Jugend einmal baut ...