Fahrstil #29


Die nächtliche Feierabend-Regenfahrt vom Radladen nach Hause, war heute nicht wirklich prickelnd. So zeigt sich der November nun endlich so wie er sein muss. Rauh, trostlos und dunkel. So muss das sein! Wenn dann nach der warmen Dusche der Kamin brennt, die Lieblingsplatte auf dem Plattenteller liegt und der Tisch gedeckt ist, Frauchen das aktuelle Fahrstil-Magazin aus dem Briefkasten fischt, um es lächelnd über den gedeckten Tisch zu reichen, dann kann ein Tag besser nicht ausklingeln.

Fahrstil #29 ist mal wieder eine wundervolle Zeitreise in die Welt des geliebten Drahtesels. Das Fahrrad wird in einem Artikel sogar als Zeitmaschine dargestellt, mit einer Reise in die Vergangenheit und gewagten Ausblicken in die Zukunft. Auf 144 Seiten sinkt Ihr ein, in eine Fahrradwelt, wie sie besser und informativer nicht sein kann.

Fahrstil erhaltet Ihr wie immer in der Bahnhofsbuchhandlung oder direkt hier beim Fahrstilmagazin.

Viel Spaß beim lesen wünscht...

Euer Alf von Ritzelzeit


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einzelkämpfer 2020

Pendix, das zweite Leben der Bio-Bikes

Wenn die Jugend einmal baut ...