Tag 19 - Regen, Regen, Regen


Es ist Dienstag 7.45uhr, ich quäle mich wieder in den Dirtlej Ganskörperanzug. Mittlerweile bin ich echt froh, dass ich das Geld in diesen Anzug investiert habe. Er hält die Nässe und das Salz  fern, ist zudem atmungsaktiv und bequem, auch wenn ich bei diesen Temperaturen fünf Kleidungsschichten mit hinein pressen muss.


Tagsüber hängt der schmutzige Anzug direkt im Verkaufsraum, damit Radfahrer sehen können, was das Teil leisten muss. Natürlich knallharte Verkaufsstrategie 🤣...nee.... es ist der einzigste Platz ,an dem ich abends in das vorgewärmte Ganzkörperkondom hineinschlüpfen kann, um wenig später die Heimfahrt über die Krimderöder Eisbrücke anzutreten.


Der Pendix leistet auch nach Kilometer 300 solide, zuverlässige Arbeit. Ich glaube mit dem Antrieb aus Zwickau, kann man durch die Ostsee schwimmen, denn auch heute regnete es wieder Bindfäden. 
Fahrradmonat Januar - jeder Tag ein Mikroabenteuer! Man weiss nie was kommt und wie es ausgeht.  🙃
Einen schönen Abend wünscht
Euer Alf

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einzelkämpfer 2020

Pendix, das zweite Leben der Bio-Bikes