Eiszeit - Tag 14

Gestern kam ich um die dienstlichen Fahrten per Transporter nicht herum. Dafür ging es dann heute früh pünktlich um 8Uhr, per Cruiser auf die überfrorenen Feldwege. Aus Wasser wurde Eis, aus Eis dann Glatteis, aus Glatteis innerhalb der Stadt Salzlauge um irgendwann im Schnee auf Arbeit anzukommen. Man musste jede Sekunde hellwach sein. Meine Erkenntnis heute, verlass Dich immer auf Dich selbst! 
Das heißt...wenn man so ein Projekt auf dem Land durchzieht, sollte man sich auf keinen Winterdienst verlassen. Besser wäre warme Kleidung,  Spikes und Tee für eine Pause mitnehmen.  Denn es kann immer der Fall eintreten, dass man nicht weiterkommt, eine Panne hat und längere Zeit da draußen in der Eiszeit verharren muss.
Eine gute Nacht ...nach der bisher längsten Fahrt des Projektes... wünscht 

Euer Alf von Ritzelzeit

Info: Fotos und Kurzbericht erfolgte per App mit dem Motorola G9 Play!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einzelkämpfer 2020

Pendix, das zweite Leben der Bio-Bikes