Wenn die Jugend einmal baut ...


... dann baut sie richtig und das was dabei rausgekommen ist, kann sich wahrlich sehen lassen. 

Glücklicherweise durfte ich heute als Vertreter eines coolen örtlichen Fahrradladens :-) , an der Eröffnung des MTB-Hometrails in Niedersachswerfen teilnehmen. Natürlich nur als Zuschauer, denn heute standen die wahren Helden im Mittelpunkt! Beim Home-Trail Projekt handelt es sich um eine Strecke, welche Väter & Söhne, Töchter & Mütter, Töchter und Väter, Söhne und Mütter oder auch Mütter und Väter ... per Hand um die Sachswerfer Sportanlage gebaut haben. Allen voran der sportliche Leiter des SV Hannovera Heiko Hieronymus und Jugendkoordinator Norman Lehmann.  Initiator und Ideengeber war die Jugend selbst, welche in knapp zwei Jahren, jede freie Minute für den Bau der Strecke  investiert hat. Gebaut wurde in zwei Teilabschnitten. Im letzten Jahr begann das Projekt mit dem Bau der Startrampe sowie den ersten Hindernissen und in diesem Jahr erfolgte die Vollendung dieses mittlerweile anspruchsvollen Trails. Natürlich wurde dieses Vorhaben auch durch den örtlichen Sportverein, Gewerbetreibender und der Gemeinde Harztor unterstützt und realisiert.

Heute war es dann soweit, die Strecke wurde mit einem Einzelzeitfahren jugendlicher Mountainbiker eingeweiht. Es ging in einem Rundkurs über Rüttelpisten, Anlieger, Baucontainer und Holzbrücken. Trotz der strikten Einhaltung aller Corona Hygienevorschriften, lieferten sich alle Starter mit viel Freude über das Erschaffene, einen fairen und anspruchsvollen Wettkampf. 

Das was dort im Jugendzentrum Niedersachswerfen erschaffen wurde, ist einzigartig im Landkreis Nordhausen und ein meeega Angebot für die Südharzer Mountainbike-Jugend. 

Die Öffnungszeiten und Kontaktdaten findet Ihr direkt hier im Link!

Viel Spaß auf dieser Piste und viel Erfolg mit diesem meeega coolen Projekt wünscht ...

Euer Alf von Ritzelzeit







Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einzelkämpfer 2020

Pendix, das zweite Leben der Bio-Bikes