Über den Wolken



... muss die Freiheit wohl grenzenlos sein. So oder so ähnlich klingt es im Lied von Reinhard Mey. Wenn man dann  auf einem Kutztripp durch den Harz, plötzlich an einem wundervollen Aussichtspunkt, ganz oben über den Wolken stehen darf, dann scheint das Glück tatsächlich oder zumindest für diesen einen Moment, zum greifen nah.
Alle Strapazen des Aufstiegs sind plötzlich vergessen. Hier oben, dem Himmel so nah, da heißt es in der Stille innehalten, denn hier liegt Dir die Welt zu Füßen.
Es sind genau diese Momente welche wachrütteln und einem zeigen, dass die Welt so groß und wundervoll sein kann. Es sind genau diese Momente, von denen man im alltäglichen Kampf des Alltags zehrt und welche einem Kraft geben! Es sind genau diese Momente, welche mit keinem Geld der Welt bezahlbar sind.

Hier oben, über den Wolken ... alle Ängste alle Sorgen, sagt man, 
blieben darunter verborgen und dann,
Würde, was groß und wichtig erscheint, 
plötzlich nichtig und klein! (Reinhardt Mey)

Euer Alf

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einzelkämpfer 2020

Pendix, das zweite Leben der Bio-Bikes

Wenn die Jugend einmal baut ...